Jugendschutz – das geht uns alle an!

Jede Flasche Alkohol, die ein Kind oder ein Jugendlicher trinkt, ist durch die Hand eines Erwachsenen gegangen. Jedes Online-Spiel mit Altersbeschränkung ebenso! Nur, wer den Jugendschutz kennt, kann ihn auch einhalten – und dafür braucht es eine Kultur der Verantwortung!

Es geht im Jugendschutz

Jugendschutz kann im engeren Sinne beschränkt werden auf die gesetzlich gebundenen Bestimmungen und eine damit verbundene Aufklärung – aber auch ausgeweitet werden auf eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem Konsum von psychoaktiven Substanzen sowie dem Spiele von Glücksspiel, dem Nutzen von Online-Spielen, Apps etc. Es geht im Jugendschutz auch um die Beförderung eines risikoarmen Konsums und Verhaltens: Intention ist es, Jugendlichen ein genussvolles und verantwortungsbewusstes (Konsum-)Verhalten zu vermitteln.

Jugendschutz zu befördern bedeutet, Erwachsene – insbesondere Personal in Spielhallen, Kneipen, Spätverkaufsstellen, Tankstellen etc. zu informieren und für die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zu gewinnen und Ihnen den Nutzen dieser verantwortungsvollen Haltung zu verdeutlichen, u.a.:

  • Steigerung des Images in der Öffentlichkeit,
  • Ausübung von Vorbildfunktion,
  • Verantwortungsvolles und gesetzeskonformes Handeln.

Hier können Sie sich unsere Materialien zum Jugendschutz bestellen.

 

ZUM BESTELLPORTAL