Gesundheit als Menschenrecht braucht gesellschaftlich und politisch mehr Gewicht. Dafür setzen wir uns mit Verstand und Leidenschaft ein. Unser Prinzip ist Balance und Entwicklung.

Suchtprävention kompetent gestalten

Leitbild der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH

Ihr Zentrum für Suchtprävention und Gesundheitskompetenz

Die gemeinnützige Organisation Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH mit Sitz in Berlin wurde 2013 gegründet, ihre Geschäftsführerin ist Kerstin Jüngling. Seit 01.01.2016 ist das Institut für Gesundheit und Kommunikation alleiniger Gesellschafter der Fachstelle.

Das multiprofessionelle Team setzt sich zusammen aus Fachkräften mit Abschlüssen in Sozialer Arbeit, Pädagogik, Public Health, Psychologie, Soziologie, Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften sowie Kommunikationsdesign und Anglistik. Einige Präventionsfachkräfte verfügen über Zusatzausbildungen u.a. in Changemanagement, Organisationsmanagement und Kommunikationspsychologie.

Mit Herz und Verstand arbeiten wir für eine qualitativ hochwertige Suchtprävention. Sie soll möglichst viele Menschen erreichen- unabhängig von ihrem Alter, Geschlecht, sozialem Status oder ihrer Nationalität.

Die Tätigkeiten und Leistungen der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH werden insbesondere im Bundesland Berlin, darüber hinaus aber auch für andere Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland sowie Länder der EU und die Schweiz erbracht.

Seit 2017 sind die Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH und ihr Gesellschafter, das Institut für Gesundheit und Kommunikation e.V., nach der internationalen Norm ISO 29 990 : 2010 zertifiziert. Wir sind Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin sowie im Unternehmensnetzwerk „Erfolgsfaktor Familie“.

Unsere Förderer

Logo AOK

Bedanken möchten wir uns auch bei dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg SFBB und der Alice-Salomon-Hochschule ASH für die besondere Unterstützung unserer Fortbildungsangebote.

Weitere Förderer und Unterstützer finden Sie hier