Bürgerdialog in Berlin – „Gut leben in Deutschland“

30. Dezember 2015 November 30th, 2016 Allgemein

„Uns geht es um die Erhaltung von Gesundheit, gute Bildung und gerechte Chancen für alle, mehr Wertevermittlung und um Verhinderung von Sucht… das ist uns wichtig!“

Am 27. Oktober 2015 luden die Fachstelle für Suchtprävention Berlin und der Träger Goldnetz gemeinsam zu einem von bundesweit über 200 Bürgerdialogen ein, die auf Initiative der Bundesregierung in diesem Jahr deutschlandweit stattfinden.

Kerstin Jüngling, Geschäftsführerin der Fachstelle für Suchtprävention Berlin, betonte bereits im Vorfeld der Veranstaltung: „Alle Menschen sollten die Möglichkeit haben, ein selbstbestimmtes, glückliches Leben zu führen. Abhängigkeit steht der Verwirklichung eines ‚unabhängigen, guten Lebens‘ entgegen. Wir setzen uns in der Prävention besonders für Menschen ein, die mit schlechten sozialen, Bildungs- und Gesundheitschancen ausgestattet sind. Unser Bürgerdialog bietet eine Plattform, über die Herstellung von Gerechtigkeit, den Abbau von Ungleichheiten und darüber, was Menschen für ein unabhängiges, glückliches Leben brauchen, zu sprechen.“
Gisela Pfeifer-Mellar, Geschäftsführerin von Goldnetz gGmbH/e.V. unterstreicht: „Zu einem ‚glücklichen Leben‘ gehören nach unserer Erfahrung auch gute Bildungsmöglichkeiten und eine stabile berufliche Perspektive. Unser Bürgerdialog bietet die Chance, darüber zu diskutieren, was für die Menschen in Deutschland zu einem erfüllenden Berufsleben gehört.“

Um folgende Leitfragen ging es im Rahmen des Bürgerdialogs:

Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben? Was macht Ihrer Meinung nach Lebensqualität in Deutschland aus?

Unserer Einladung folgten sowohl Bürger und Bürgerinnen als auch Fachkräfte aus den Feldern der Elternbildung, Gesundheit, Suchthilfe und Suchtprävention. Sowohl die Altersspanne als auch die mitgebrachten Themen der Teilnehmenden war sehr breit gefächert, so dass eine angeregte und teils kontroverse Diskussion zum Thema Lebensqualität geführt wurde. Deutlich wurde in der Diskussion, dass Gesundheit, Suchtprävention, berufliche Perspektive, aber auch gerechte Bildungschancen und eine verstärkte Wertevermittlung für die Teilnehmenden die zentralen Themen sind, denen sich die Politik stärker widmen sollte, um Lebensqualität in Deutschland zu erhöhen.
Es wurde diskutiert, welche Schwierigkeiten wahrgenommen werden und wo Ansatzpunkte für eine Verbesserung gesehen werden. Diese Ergebnisse fließen nun ein in die Gesamterhebung der Bundesregierung und werden von unabhängigen Wissenschaftlern ausgewertet. Die Ergebnisse werden im Rahmen eines Berichts zum aktuellen Stand der Lebensqualität in Deutschland veröffentlicht.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die engagierte Diskussion und die Bereitschaft, sich am Dialog zu beteiligen und bei Goldnetz für die engagierte gute Kooperation.

Weitere Informationen zur Regierungsinitiative „Gut leben in Deutschland“ finden Sie unter www.gut-leben-in-deutschland.de