Eindämmung der Tabakwerbung vor Hochschulen in Berlin

30. August 2015 November 30th, 2016 Allgemein

In einem Offenen Brief hatten sich im Juni 2015 das Forum Rauchfrei und zehn Professoren an den Regierenden Bürgermeister in Berlin gewandt. Grund war eine Werbeaktion des Zigarettenherstellers Reemtsma vor der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin-Schöneberg, wo dieser für seine Zigarettenmarke Gauloises geworben hatte. Mit Slogans wie „Wahlfach“ und „Vive le Campus“ sollten gezielt Studentinnen und Studenten auf ihrem Weg zur Hochschule angesprochen werden.

In ihrer Antwort auf den Offenen Brief, erklärt die Berliner Wissenschaftssenatorin Sandra Scheeres ihre Unterstützung für das Anliegen des Forum Rauchfrei, „öffentliche Räume wie Hochschulen frei von Zigarettenwerbung zu halten“. Senatorin Scheeres sichert zu, sich an die Hochschulen mit der Bitte zu wenden, „das Mögliche zu tun, um Weberveranstaltungen in unmittelbarer Nähe zur Hochschule zu verhindern und selbstverständlich keine derartigen Veranstaltungen auf dem Hochschulgelände selbst zu genehmigen“. Dies teilte die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft in ihrem Schreiben an das Forum Rauchfrei Ende Juli 2015 mit.

Mit ihrem Vorstoß hat das Forum Rauchfrei einen wichtigen Etappensieg im Sinne der verhältnispräventiven Aufgabe, Tabakwerbung an öffentlichen Plätzen einzudämmen, erzielt.