0

Mental Health Facilitator (MHF) – ein Laienhilfekonzept Fortbildung zum Helfer/zur Helferin bei Problemen der mentalen Gesundheit

18. August 2021
Lade Karte ...

Datum/Zeit
Tag(e): 18.08.2021 - 19.11.2021
Zeit: Ganztägig Uhr

Veranstaltungsort
Seminarraum der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin

Kategorien Keine Kategorien


Menschen mit Personalverantwortung, mit besonderen Aufgaben in Unternehmen eben-so wie in helfenden und beratenden Berufen haben die Erfahrung gemacht, dass sowohl biographische Übergangssituationen wie auch entleerte und zermürbende Arbeitsrouti-nen Gefährdungspotenziale für das Individuum in sich tragen. Ein Leben in dauerhaft schwierigen Situationen wie sie prekäre Lebensverhältnisse, chronische Krankheit, Dau-erstress, Langzeitarbeitslosigkeit oder Gewaltbeziehungen darstellen, führt häufig zum Verlust von Beziehungen, zu sozialen Einschränkungen, Einsamkeit, Depression oder Suchtgefährdung. Die Beraterin, der Kollege im Betrieb, Arbeitsvermittler oder Sozialar-beiterin ist dann oft die wesentliche Konstante im Leben der Betroffenen und damit auch eine wichtige Vertrauensperson.

Die Fortbildung Mental Health Facilitator hilft Menschen in sozialen, pädagogischen und beratenden Berufen oder Funktionen, anhand griffiger und praktikabler Modelle Problem-situationen rasch zu analysieren und Hilfen anzubieten oder zu vermitteln. Die Teilneh-menden lernen, Niedergeschlagenheit, langdauernde Phasen von Verstimmungen oder eine vermutete Sucht- oder Suizidgefährdung ihrer Klientinnen oder Klienten offen anzu-sprechen. Entscheidend dafür ist der Aufbau einer vertrauensvollen Helferbeziehung. Die Teilnehmenden werden nicht zu „Mini-Therapeuten“ ausgebildet, sondern sollen im Sinne der Laienhilfe kompetente Ansprechpartner sein, die problematische Entwicklungen er-kennen, ansprechen und einer Lösung zuführen, was auch heißen kann, an geeignete Experten zu verweisen.

Die Fortbildung wurde in Deutschland bereits in Berlin, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz insgesamt 23 Mal durchgeführt. Die Teilnehmenden ka-men aus den Beschäftigungspakten 50plus, Jobcentern, Reha-Einrichtungen, aus Schule und Berufsberatung, Kliniken, Polizei, Gerichten, Verkehrs- und Stadtreinigungsbetrieben und anderen Unternehmen.

Die Fortbildung umfasst drei Blöcke mit 10 Modulen und dauert sieben Tage. Die Teil-nehmenden werden nach Abschluss international vom Center for Credentialing & Educa-tion, Greensboro, North Carolina, USA, und von NBCC Deutschland registriert und erhal-ten darüber ein Dokument.

Trainer/innen:
Dr. Barbara Weißbach (Kursleitung), Dipl. Soz. Päd. Anke Schmidt, Judith Evers als Schauspielerin

Sie sind sich nicht sicher, ob diese Fortbildung angesichts Ihrer Ausbildung und berufli-chen Erfahrungen das Richtige für Sie ist? Nutzen Sie die u.g. Kontaktmöglichkeiten!

Termine Berlin:
Block 1: 18./19./20. August 2021
Block 2: 23./24. September 2021
Block 3: 18./19. November 2021

Achtung: Sollte im Zeitraum vom 18.8. – 19.11.2021 aufgrund der Gefährdungs-situation durch Covid-19 eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, führen wir den Kurs online durch (per Zoom oder WebEx). Dies kann auch für einzelne Blöcke gelten.

Kosten: 1.090,00 € pro Person – ab 3 Personen aus derselben Institution, für die der Arbeitgeber zahlt, 10% Rabatt

Kontakt: NBCC Deutschland c/o IUK Institut
Dr. Barbara Weißbach
Am Spörkel 37 a
44227 Dortmund
Tel. 0231 / 75 66 83 Mobil: 0173 / 26 376 23
E-mail: b.weissbach@iuk.com
Internet: www.nbccinternational.org/mhf, www.mhf-de.de