Skip to main content
search
0

Weiterbildung »MOVE – Motivierende Kurzintervention«

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Tag(e): 24.06.2024 - 26.06.2024
Zeit: 9:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort
Seminarraum der Fachstelle für Suchtprävention

Kategorien


MOVE ist ein Frühinterventionskonzept zur Förderung und Unterstützung der Veränderungsbereitschaft von jungen Menschen mit Suchtmittelkonsum. Dabei wird methodisch sowohl das Konsumverhalten als auch dessen Veränderung als ein dynamischerProzess betrachtet und die Intervention passgenau eingesetzt. Diese Form der Kurzintervention eignet sich für unterschiedliche Situationen – auch »zwischen Tür und Angel«.

MOVE ist ein von der g!nko Stiftung für Prävention entwickeltes, erfolgreiches und evaluiertes Beratungskonzept mit internationaler Verbreitung, orientiert an der Methode »Motivational Interviewing«

Ziele und Inhalte

  • Hintergrundwissen zu Sucht und ihrer Entstehung unter besonderer Berücksichtigung jugendlicher Lebenswelten und Entwicklungsaufgaben
  • Reflexion der eigenen Haltung der beratenden Person
  • Rechtliche Grundlagen
  • Einführung in das »Transtheoretische Modell« nach Prochaska & DiClemente
  • Einführung in »Motivational Interviewing« (nach Miller & Rollnick)
  • Motivierende Kurzintervention, angepasst an das jeweilige Setting mit seinen Rahmenbedingungen
  • Einstieg ins Gespräch
  • Umgang mit Ambivalenzen
  • Empathie ausdrücken
  • Diskrepanzen entdecken und integrieren
  • Umgang mit Widerstand
  • Ziele setzen – Vereinbarungen treffen
  • Weiterführende Hilfen und Kooperationspartner*innen

Die Inhalte sind in 12 Einheiten à 90 Minuten aufgeteilt (insgesamt 3 Tage). Die Weiterbildung wird mit mindestens 10 und höchstens
18 Teilnehmer*innen durchgeführt.

Zielgruppe
Das Konzept ist geeignet für Mitarbeiter*innen, die in ihrem Berufsfeld mit Jugendlichen in Kontakt kommen, die einen
möglicherweise riskanten Suchtmittelkonsum haben.

Darüber hinaus lässt sich der Beratungsansatz auch auf andere Altersklassen und Problemstellungen übertragen.

Termine:
24. – 26. Juni 2024 | 09.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsort:
Seminarraum der Fachstelle für Suchtprävention

Kosten:
120,00 € Schutzgebühr – gefördert durch die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Gesundheit und Pflege.

Weitere Infos:
tinyurl.com/3bxdsf7t

Anmeldung:
Bitte richten Sie Ihre Anmeldung per E-Mail an anmeldung@berlin-suchtpraevention.de und geben in Ihrer Nachricht das Datum und den Titel der Veranstaltung an, damit wir Ihre Anmeldung zuordnen können. Sie erhalten dann eine Bestätigung.