0

Online-Fachtagung „Problematischer Medikamentenkonsum“

17. September 2021 Fachtagungen
Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Tag(e): 17.09.2021
Zeit: 10:00 - 16:00 Uhr

Kategorien


Seit 2011 engagieren sich interessierte Mitstreiter*innen in der Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch in regelmäßigen Aktionen. Gemeinsam führte der multiprofessionelle Zusammenschluss in den letzten 10 Jahren verschiedene Projekte, Aktionen und Fachveranstaltungen durch, mit dem Ziel, das Thema „problematischer Medikamentenkonsum“ sichtbarer zu machen und verschiedene Zielgruppen zu diesem Thema zu sensibilisieren. Ein Meilenstein war z.B. die Veröffentlichung eines Forderungskataloges, in dem auf die Bedarfe im Umgang mit problematischem Medikamentenkonsum hingewiesen wird.
Im September 2021 besteht die Initiative nun 10 Jahre und der Bedarf an Prävention, Intervention und verfügbaren Hilfen zum Thema besteht mehr denn je – in verschiedensten gesellschaftlichen Gruppen sowie für Fachkräfte unterschiedlichster Professionen: Sei es hinsichtlich des sorglosen Schmerzmittelkonsums bei Erwachsenen und auch Jugendlichen, des Einsatzes von Medikamenten zum Leistungserhalt bzw. deren Steigerung oder der Unwissenheit von Konsument*innen über das Abhängigkeitspotenzial von Schlaf- und Beruhigungsmitteln.

Daher planen wir eine Online-Fachtagung, bei der wir zum einen auf unser 10-jähriges Bestehen zurückschauen und kleine und große Erfolge würdigen, zum anderen in einen fachlichen Austausch über aktuelle Entwicklungen treten möchten, um auch in Zukunft tatkräftig unsere Ziele verfolgen

Wann?
Stattfinden soll die Veranstaltung am Freitag, den 17. September 2021 (Welttag der Patient*innensicherheit), von 10-16 Uhr.

Wie?
Die Veranstaltung wird online stattfinden. Es wird einen Mix aus Vorträgen, interaktiven Workshops sowie einem Podium geben.

Wer?

Die Fachtagung richtet sich an Expert*innen und interessierte Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen (z.B. Gesundheitswesen, Schul- und Jugendarbeit, Suchtprävention, Suchthilfe, Verwaltung etc.).
Ein bis zwei der geplanten Workshops (z.B. der Selbsthilfe) werden voraussichtlich auch an Interessierte/Betroffene adressiert sein.

Wir freuen uns, wenn Sie diesen Tag gemeinsam mit uns verbringen möchten und sich diesen Termin jetzt schon vormerken. Weitere konkrete Informationen zu Ablauf, Inhalt und Anmeldung folgen. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei uns.