Skip to main content
search
0

Weiterbildung »Medienkonsum in der frühen Kindheit«

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Tag(e): 17.09.2024
Zeit: 9:00 - 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
Seminarraum der Fachstelle für Suchtprävention

Kategorien


Zwischen Medienkompetenz und Entwicklungsstörungen ergeben sich neue Herausforderungen für Erzieher*innen. Immer häufiger beobachten Erzieher*innen, wie Eltern auf ihr Smartphone schauen, während sie ihr Kind abholen. Auch in anderen Situationen beaufsichtigen Eltern ihre Kinder nicht genügend. Beim Kind bleibt der Eindruck haften, das Handy sei wichtiger als sie. Das kann langfristig zu Bindungsproblemen führen.

So gilt es auch beim Umgang mit digitalen Medien, sich der eigenen Vorbildrolle bewusst zu sein, d.h. den Fokus vom Handy wegzulenken und in die Interaktion mit dem Kind bzw. dem sozialen Umfeld zu treten.

Darüber hinaus sollte der Umgang des Kindes mit digitalen Medien von den Erziehenden reflektiert werden, um kompetent zu entscheiden, welche Form der Mediennutzung für welches Alter angemessen ist.

Darum ist es wichtig, Eltern gezielt anzusprechen und sie darin zu unterstützen, im guten Kontakt mit ihrem Kind zu sein. Dazu braucht es bei vielen einfach Wissen über die negativen Auswirkungen und manch einer profitiert von Hinweisen über Beschäftigungsmöglichkeiten, die vom Smartphone verdrängt wurden.

So bereiten wir in der Weiterbildung solch ein Elterngespräch vor und konzipieren einen Elternabend zu diesem Thema.

Ziele und Inhalte

  • Zahlen und Fakten zu Medienkonsum: Überblick über die aktuellen Studien und Zahlen zu Medienkonsum in der frühen Kindheit
  • Entwicklungspsychologische Aspekte der Mediennutzung von Kleinkindern und Erziehenden
  • Ansprache von Eltern und Vorbereitung eines Elternabends
  • Digitale Medien in der Kita: Ideen zur praktischen Nutzung von digitalen Medien in der Kita
  • Guter Umgang mit Medien – Tipps zur Mediennutzung für Familien

Zielgruppe
Die Weiterbildung richtet sich an Erzieher*innen und Quereinsteiger*innen aus Kindertagesstätten in Berlin und Brandenburg.

Termin in Kooperation mit dem SFBB:
17. September 2024 |09.00 – 16.30 Uhr

Anmeldung über SFBB:
Kursnummer 4312/24

Veranstaltungsort:
Seminarraum der Fachstelle für Suchtprävention

Kosten:
10,00 € Teilnahmeentgelt, siehe Bedingungen des SFBB

Weitere Infos:
tinyurl.com/jtvpcmvw