Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch gegründet

1. Januar 2013 November 30th, 2016 Allgemein

Die Anzahl der Arzneimittelabhängigen in Deutschland wird auf 1,4 – 1,5 Millionen geschätzt – manche gehen von 1,9 Millionen in der Erwachsenenbevölkerung aus (Bundesdrogen- und Suchtbericht, Mai 2012).  Vor diesem Hintergrund und dem daraus abzuleitenden Handlungsbedarf hat sich die Berliner Initiative gegen Medikamentenmissbrauch, ein multiprofessioneller Zusammenschluss von Experten/innen aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen (Alkohol- und Medikamentenberatungsstellen, Entwöhnungstherapiekliniken, Präventionsfachstellen etc.) gegründet. Die Initiative hat es sich zum Ziel gesetzt, die weit verbreitete, aber kaum beachtete Problematik des missbräuchlichen und abhängigen Konsums von Medikamenten stärker ins Blickfeld der Öffentlichkeit und von Verantwortungsträger/innen zu rücken, sowie die Prävention von Medikamentenmissbrauch und -abhängigkeit strukturell voranzubringen.
Als erster Schritt wurde ein Forderungskatalog entwickelt.

 

MEHR INFORMATIONEN