wurde erfolgreich zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Warenkorb

Neue Infokarte: Cannabis im Straßenverkehr – harmlos oder gefährlich?

28. August 2019 Allgemein

Sicherheit im Straßenverkehr verlangt wachsam und konzentriert zu sein, um sich oder andere nicht zu gefährden. Beim Konsum von Cannabis können diese wichtigen Fähigkeiten beeinflusst werden: die Konzentration ist eingeschränkt und Reaktionszeiten verlängern sich. Distanzen oder Gefahren werden möglicherweise falsch eingeschätzt, denn die Aufmerksamkeit wird auf Nebensächlichkeiten fokussiert.

In Deutschland fällt Cannabis unter das Betäubungsmittelgesetz und somit ist der Erwerb, Besitz und Handel illegal. Im Straßenverkehr gilt beim Konsum die Null-Toleranz-Grenze: es gibt keine Menge, mit der es „ok“ ist noch Auto zu fahren.

Cannabis ist nach wie vor die am meisten verbreitete illegale Substanz, wird von Jugendlichen jedoch oft als risikolos eingeschätzt. Daher ist die Aufklärung über die Gefahren und Konsequenzen von Cannabiskonsum, auch im Straßenverkehr, wichtig – Jugendlichen ist oft nicht bewusst, dass Cannabiskonsum im Straßenverkehr längerfristige Konsequenzen nach sich zieht, auch wenn sie aktuell noch keinen Führerschein besitzen.

Die neue Infokarte „Cannabis im Straßenverkehr“ der Fachstelle für Suchtprävention Berlin informiert Jugendliche in kurzer, prägnanter Form im bekannten Infokarten-Format über die Risiken und Folgen von Cannabis im Straßenverkehr und kann ab sofort im Rahmen der Öffnungszeiten in der Fachstelle für Suchtprävention Berlin abgeholt oder im Bestellportal auf dieser Webseite bestellt werden.