wurde erfolgreich zu Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Weltnichtrauchertag 2019 – Jugendliche und Shisha

29. Mai 2019 Juni 10th, 2019 Allgemein

Shisha-Rauchen ist nicht, wie häufig angenommen, harmloser als das Rauchen von Zigaretten. Gerade unter den 12-17-Jährigen, aber vor allem unter den 18-25-Jährigen haben die Konsumzahlen in den letzten Jahren zugenommen, während der Zigarettenkonsum stetig abnimmt.

Dass Shisha die vermeintlich gesündere Alternative des Rauchens ist, ist bei Jugendlichen nach wie vor sehr verbreitet. Dabei ist Shisha-Rauchen keineswegs harmloser als das Rauchen von Zigaretten, wie es Jugendliche oft glauben: Nachgewiesen ist, dass beim Shisha-Rauchen deutlich mehr von dem abhängig machenden Nikotin aufgenommen wird als bei einer einzelnen Zigarette. Außerdem entsteht durch die Verbrennung der Kohle in der Wasserpfeife eine große Menge von Kohlenmonoxid – gerade in geschlossenen Räumen eine große Gefahr für eine CO-Vergiftung!

In Workshops mit Schüler*innen zeigt sich immer wieder, dass sie sich oft unkritisch gegenüber Shisha-Rauchen äußern und häufig Halbwissen vorliegt. Deshalb nimmt die Fachstelle für Suchtprävention Berlin das Thema Jugendliche und Shisha im Rahmen des diesjährigen Weltnichtrauchertags in den Fokus und stellt neue Materialien für die pädagogische Arbeit in Schule, Jugendhilfe oder Sportvereinen zur Verfügung. Sie sollen pädagogische Fachkräfte dabei unterstützen, Wissen zu vermitteln und Jugendliche zur Reflexion des Shisha-Rauchens anregen sowie Handlungsalternativen anbieten.

Angeboten wird mit dem „Shisha-Thesenspiel“ eine interaktive Methode zur kritischen Reflexion von Shisha-Konsum. Ein Kartenset unter dem Motto „Wenn´s nach Obst schmecken soll – dann iss einen Apfel!“ greift den Mythos der Shisha als vermeintlich gesunder Alternative auf und bietet gleichzeitig eine Freizeit-Alternative an, die Spaß macht, ohne sich oder andere mit Rauch zu gefährden.

Die interaktive Methode steht Ihnen als Download zur Verfügung. Die Kartenspiele werden im Rahmen von Präventionsveranstaltungen rund um das Thema Tabak und Shisha an Jugendliche ausgegeben.